Logo Allmyblog
Logo Allmyblog
Lien de l'article    

AKKUSMARKT

Akkus gelten als zentraler Schlüssel für den Durchbruch von Elektroautos, weil sie bislang die Reichweite begrenzen und die Fahrzeuge teuer machen. Trotzdem will Daimler – bislang einziger auf diesem Feld tätiger deutscher Hersteller – seine Kräfte in diesem Jahr aus der Produktion von Akkuzellen abziehen und die Produktion schließen. Das Arbeitnehmerlager sieht darin einen fatalen Fehler.
"Ohne eigene Zellfertigung gefährdet die deutsche Automobilindustrie mittelfristig ihre Innovationsführerschaft", sagte VW-Betriebsratsboss Bernd Osterloh am Dienstag und forderte "eine Entscheidung der deutschen Hersteller und Zulieferer für eine Zellfabrik". Osterlohs Kollege beim Autohersteller Daimler, Michael Brecht, hatte zuvor im Handelsblatt ebenso wie sein Pendant bei BMW eine konzertierte Aktion gefordert. Gestützt werden sie von der Politik. "Ein Premiumstandort, der auch ein Premiumstandort bleiben will, braucht eine eigenständige Akku- und Zellproduktion", sagte Matthias Machnig (SPD), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, dem Handelsblatt.
"Trauerspiel mit Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Politik"
Die Forderung ist nicht ganz neu: Schon im Frühjahr machten sich die Betriebsratschefs von Daimler und Volkswagen für einen solchen Schulterschluss stark. Als Daimler vor einem Jahr ankündigte, seine Zellfertigung im sächsischen Kamenz zu schließen, sahen IG Metall und Betriebsratschef Brecht darin ein Warnsignal. Vergangene Woche wetterte der erste Vorsitzende der IG Metall, Jörg Hofmann: "Es ist ein echtes Trauerspiel, wie hier die Verantwortung zwischen Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Politik hin- und hergeschoben wird." Stattdessen werde zugeschaut, wie sich die Schlüsseltechnik in Fernost und den USA entwickele.
Tatsächlich stammen die größten Produzenten von Akkuzellen inzwischen aus Asien. Firmen wie Samsung, LG oder Panasonic können in der Zellfertigung Größenvorteile ausnutzen, weil sie nicht nur für E-Autos, sondern auch für Akkus in Handys, Laptops und Tablets produzieren. Der E-Auto-Pionier Tesla baut in den USA zusammen mit Panasonic die bislang größte Zellfertigung der Welt auf, die 2017 aufgenommen werden soll. Die wachsende Produktion macht die Zellen der aktuellen Generation billig, einen Neueinstieg aber umso teurer.
3 Milliarden Euro für gemeinsame Akku-Produktion
Angesichts der Ansage von Volkswagen im Lichte des Abgasskandals, 20 neue Elektromodelle zu lancieren, nimmt die Diskussion über eine deutsche Produktion aber neue Fahrt auf. Das Handelsblatt zitiert Gewerkschaftskreise, wonach die drei großen deutschen Autokonzerne jeweils eine Milliarde Euro investieren müssten, um eine gemeinsame Produktion auf die Beine zu stellen. Etwa so viel hatten Daimler, BMW und die VW-Tochter Audi für den Kauf des Kartendienstes Nokia Here locker gemacht.
Doch im Gegensatz zum Kartenmaterial für Roboterautos argumentieren die Hersteller, dass sie die Akkus nicht aus der Hand geben, wenn sie die Zelle nicht selbst produzieren, sondern nur einkaufen. Daimler tüftelt am Li-Tec-Standort Kamenz weiter an Akkusystemen, in die künftig Zellen von anderen Herstellern verbaut werden. Volkswagen entwickelt die E-Auto-Speicher zusammen mit Varta Microbattery. BMW kauft nur seine Akkuzellen von Samsung und macht alles andere selbst. Bosch entwickelt Akkusysteme in einem Joint Venture mit GS Yuasa und Mitsubishi Corp.

Akku Toshiba Qosmio X505-Q888
Akku Toshiba Qosmio X505-Q890
Akku Toshiba Satellite P500
Akku Toshiba Satellite P500-01C
Akku Toshiba Satellite P500-01R
Akku Toshiba Satellite P500-024
Akku Toshiba Satellite P500-025
Akku Toshiba Satellite P500-026
Akku Toshiba Satellite P500-12D
Akku Toshiba Satellite P500-12F
Akku Toshiba Satellite P500-14L
Akku Toshiba Satellite P500-1CG
Akku Toshiba Satellite P500-1DT
Akku Toshiba Satellite P500-1DW
Akku Toshiba Satellite P500-1DX

Lage könnte sich ändern
Ändern könnte sich die Lage, wenn neue Generationen von Zellen auf den Markt kommen. Dann könnten Investitionen in neue Produktionsstandorte wieder lohnen, heißt es in der Branche. Bosch hatte auf der Automesse IAA im September einen Durchbruch in der Zelltechnik angekündigt, durch den E-Auto-Akkus deutlich kleiner und leistungsfähiger gemacht werden könnten. Der schwäbische Zulieferer hatte dafür eigens das US-Startup Seeo übernommen. Ob dieser Durchbruch allerdings in eine eigene Fertigung münden könnte, ließ Bosch offen.
Deutlich konkreter könnten die Pläne der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) werden: Noch in diesem Jahr soll eine "Roadmap" für eine Akku- und Zellproduktion in Deutschland vorgestellt werden – allerdings wäre auch diese erst für die nächste Generation von E-Auto-Batterien gedacht. Apple reagiert und äußert sich zur Akku-Thematik bzw. zum Vorwurf, dass das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus unterschiedlich lang laufen, je nachdem, welcher A9-Chip verbaut wurde. Natürlich will man von so großen Diskrepanzen nichts wissen und erklärt, dass es ganz natürliche Unterschiede gibt von Gerät zu Gerät, die allerdings mit Abweichungen von 2-3 Prozent beziffert werden vom Unternehmen aus Cupertino.
Gerade, wenn man – so wie Apple – ein Smartphone produziert, welches sich millionenfach verkauft, setzt man bei der Produktion auf verschiedene Produzenten bei gleichen Bauteilen. Das gewährleistet, dass man die erforderlichen hohen Zahlen produziert bekommt und ist auch eine Absicherung, falls einer der Zulieferer mal nicht wie gewünscht abliefert.
Im Normalfall sollte sich das nicht auf die Leistung im Endprodukt auswirken, aber ausgerechnet beim aktuellen Apple iPhone 6s Plus ist das eben doch der Fall, wie es scheint. Darauf deutet zumindest das hin, was dem Reddit-User Raydizzle aufgefallen ist. Der A9-Prozessor in den neuen iPhones stammt teilweise von TSMC und teilweise von Samsung. Er hat sich jeweils ein Exemplar des iPhone 6s Plus mit 64 GB besorgt und in wiederholten Vergleichen festgestellt, dass das iPhone mit dem von Samsung gefertigten A9 eine 1:45 Stunden kürzere Akkulaufzeit vorzuweisen hat als das iPhone mit dem TSMC-Halbleiter. Während er bei der TSMC-Variante auf 7 Stunden und 50 Minuten kommen soll, sind es beim Samsung-Chip lediglich 6 Stunden und 5 Minuten:
Das ist natürlich alles andere als repräsentativ, er hat die Akkus nicht komplett entladen lassen und für das kleinere iPhone 6s stehen auch noch keine Ergebnisse an, aber es bleibt aber definitiv bemerkenswert. Die technischen Daten beider Prozessoren sind identisch, allerdings werden die Steinchen unterschiedlich gefertigt: Während die Koreaner im 14 nm FinFET-Verfahren herstellen lassen, setzt die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company auf das 16 nm-Verfahren. Jetzt bleibt abzuwarten, ob wir es hier mit einem Einzelfall zu tun haben, oder ob sich das verifizieren und der Leistungsunterschied erklären lässt.
Äußerlich werdet ihr keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen feststellen können, es gibt also keine Kennzeichnung dafür, welcher Chip sich im Innern befindet, bzw. wer dafür verantwortlich ist. Es gibt aber eine App, mit der ihr das herausfinden könnt: Mit der Anwendung Lirum Device Info Lite ermittelt ihr die Bezeichnung des verbauten Chips!

Akku Toshiba Satellite P500-1DZ
Akku Toshiba Satellite P500-1F8
Akku Toshiba Satellite P500-ST2G01
Akku Toshiba Satellite P500-ST5801
Akku Toshiba Satellite P500-ST5806
Akku Toshiba Satellite P500-ST5807
Akku Toshiba Satellite P500-ST6821
Akku Toshiba Satellite P500-ST6822
Akku Toshiba Satellite P500-ST6844
Akku Toshiba Satellite P505
Akku Toshiba Satellite P505-S8002
Akku Toshiba Satellite P505-S8010
Akku Toshiba Satellite P505-S8011
Akku Toshiba Satellite P505-S8020

Erhaltet ihr beim Öffnen der App die Info „N66AP“ (6S Plus) oder „N71AP“ (6S), habt ihr es mit einem Samsung-Chip zu tun. Lest ihr auf dem Start-Screen der App jedoch „N66MAP“ (6S Plus) bzw. „N71MAP“ (6S), dann wurde der A9 von TSMC gefertigt.
PS: Aktuell scheint die App down zu sein, was aber nicht etwa was mit Apple oder gar Samsung zu tun hat, sondern von den Lirum Labs selbst veranlasst wurde. Sie dürfte in absehbarer Zeit aber wieder bereitstehen.Massig Platz für Inhalte aller Art bietet das 17,3 Zoll große Display. Es handelt sich nicht um einen Touchscreen - der Mauszeiger wird klassisch mithilfe des Trackpads oder einer externen Maus über den Monitor bewegt.Die Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten führt zu einer weitestgehend scharfen Darstellung. Im Vergleich zu anderen (wesentlich teureren) Top-Notebooks fehlt es der großzügigen Bildschirmdiagonale aber an Pixeln. Beim genaueren Hinsehen können wir einzelne Bildpunkte erkennen. Im Alltag dürfte dies aber nur Adleraugen dauerhaft auffallen.
Contacter l'auteur de ce blog

CATEGORIES
- Akku Toshiba Satellite P505

5 DERNIERS ARTICLES
- Akku Dell Latitude D410
- Lenovo Thinkpad L510 Battery
- Akku Dell Inspiron N5010D
- Batterij ASUS A32-K93
- Batterij ASUS Eee PC T91
Sommaire

CALENDRIER
LunMarMerJeuVenSamDim
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930
<< Juin >>

BLOGS FAVORIS
Ajouter akkusmarkt à vos favoris
 Batteria Asus A52JR Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

1. Il nuovo algoritmo autofocus presente in Fujifilm X-T2, in grado di garantire un autofocus più veloce e accurato, sarà ora implementato anche in X-Pro2, a esclusione della nuova funzione di impostazione AF-C Custom. Il risultato sarà un autofocus più preciso e il miglioramento del tracking AF in modalità AF-C. Inoltre, il numero di punti di messa a fuoco aumenterà da 77 a 91 punti (13x7) e da 273 a 325 punti (25x13) per rendere migliore l’inquadratura.
2. Compatibilità con il nuovo flash a slitta EF-X500, in modo da poter sfruttare le caratteristiche di sincronizzazione High Speed e le configurazioni multi-flash wireless fino a tre gruppi con controllo TTL.
3. La modalità AUTO POWER OFF prevede ora le opzioni 15 sec., 30 sec. e 1 min. La funzione AUTO POWER SAVE, che in precedenza era disponibile solo in modalità ECONOMY, è ora disponibile come opzione nelle modalità Standard e ad Alte Prestazioni e per consentire agli utenti di ridurre al minimo il consumo della batteria.
4. Sarà visualizzata la posizione del punto AF correlata con la parallasse anche quando la funzione “Corrected AF frame” è impostata su OFF, per permettere un utilizzo più preciso e facile del mirino ottico.

Importante: per problemi tecnici ad alcuni utenti il prezzo potrebbe apparire standard e non scontato: confermiamo che il prezzo per oggi è di 130,04€, come visibile sulla pagina Amazon a cui il link "compra ora" fa riferimento. Ci scusiamo per l'inconveniente.Oukitel K6000 Pro non è uno smartphone parecchio conosciuto, tuttavia con la sua batteria da 6.000 mAh si fa certo notare. L'unità integrata dovrebbe consegnare giorni interni di autonomia lontano dalle prese di corrente, rendendo il dispositivo molto interessante soprattutto in quelle circostanze in cui ci troviamo fuori città per lunghi periodi di tempo. K6000 Pro si trova per le prossime ore, fino alla fine della giornata, ad un prezzo bassissimo: 130,04 euro.

Lo smartphone utilizza un telaio in lega metallica e un display con vetro 2.5D da 5,5 pollici a risoluzione Full HD, un processore octa-core e 3GB di RAM. Lo spazio d'archiviazione integrato è di 32GB, espandibile via microSD, mentre sul fronte connettività troviamo il supporto a reti 4G LTE sulle due SIM installabili. Non manca il sensore di impronte e due fotocamere da 16 e 8 megapixel.E' inutile negarlo: con tutti i gadget elettronici che ci portiamo appresso, più o meno utili che siano, siamo sempre alla ricerca di energia elettrica per scacciare la malaugurata evenienza di ritrovarsi "a secco" con la batteria. Il caricatore dello smartphone è sempre nella ventiquattrore, zaino o borsetta, ma spesso ciò che manca è proprio una presa di corrente a cui collegarlo.Questa forte domanda di energia elettrica "portatile" ha messo il mercato nelle condizioni di rispondere con i "battery bank": altro non sono che batterie portatili di elevata capacità, in grado di contenere al proprio interno una quantità di energia elettrica tale da poter ricaricare più volte il nostro smartphone.

Molto interessante è il modello da 10000mAh proposto da Hiluckey, che offre due porte USB in grado di erogare una tensione di 5V a 1A o a 2,1A. Interessante osservare inoltre che questo power bank è provvisto di un piccolo pannello solare, che permette di accumulare carica anche in situazioni di emergenza, lontani da una presa, e di una luce LED che può essere usata come torcia oppure come luce di segnalazione quando usata in modalità strobo. In offerta fino alla mezzanotte con uno sconto del 66% per un prezzo di 16,99 Euro. Le scorte sono limitate e stanno esaurendosi molto rapidamente!Android 7.0 Nougat è stato rilasciato ad agosto per molti dispositivi Nexus, ma non per tutti, per via di problemi mai ufficializzati da Google. L'aggiornamento si può trovare anche su altri dispositivi non Nexus, ad esempio su LG V20, ma sorprendentemente non è mai arrivato ad esempio su Nexus 6 o su Nexus 9 LTE, probabilmente per via di problemi legati ad un consumo eccessivo della batteria. Pare però che nelle scorse ore l'attesa sia finita, almeno per gli utenti di Nexus 6, con i primi dispositivi che stanno iniziando a ricevere il tanto agognato Android 7.0 Nougat.

L'aggiornamento è riconoscibile attraverso la build number NBD90Z e il pacchetto OTA pesa circa 860MB. È quindi consigliabile prepararsi all'update liberando almeno un paio di giga sullo spazio di archiviazione del dispositivo prima di procedere all'installazione. Se non si vuole attendere la fine del roll-out, che potrebbe richiedere diversi giorni, Google ha rilasciato le immagini ufficiali a questo indirizzo. Sul sito ufficiale trovate sia le immagini complete per l'installazione pulita, sia i file OTA per aggiornare il dispositivo da una versione di Android precedentemente.Nelle scorse ore Google ha rilasciato anche le patch di sicurezza del mese di ottobre all'interno dell'October Security Bulletin per i propri dispositivi Nexus con Android Nougat e Marshmallow, e per Pixel C. Gli aggiornamenti di sicurezza non introducono nuove funzionalità o miglioramenti di performance, tuttavia non per questo sono meno importanti da installare. Con i nuovi rilasci Google ha corretto un totale di 31 vulnerabilità differenti, molte delle quali contrassegnate come critiche o ad elevata gravità.

L'aggiornamento è disponibile per i seguenti dispositivi: Pixel C (build NRD91D), Nexus 5X (NRD90W), Nexus 6P (NBD90X), Nexus 9 Wi-Fi (NRD91D) e Nexus Player (NRD91D) con Android Nougat. Non sono stati lasciati in disparte neanche i dispositivi non aggiornati all'ultima versione e ancora con Marshmallow, come Nexus 5 (M4B30X) e Nexus 6 (MOB31H). Anche in questo caso il roll-out dovrebbe concludersi a giorni ma chi volesse anticipare l'installazione può farlo scaricando la versione appropriata per il proprio dispositivo sul sito ufficiale.La fame quotidiana di energia è sempre tanta, specie quando non si ha una presa di corrente a disposizione e il telefono sta inesorabilmente per esaurire tutta la sua carica, proprio quando stiamo aspettando quella telefonata che ci può cambiare la vita. Le batterie portatili hanno saputo rapidamente rispondere a quest'esigenza, riuscendo a rappresentare una soluzione molto utile anche quando si affronta un viaggio o una vacanza dove si dovrà stare spesso lontani da una presa.

RAVPower Caricabatterie Portatile da 22000mAh con 3 Porte USB iSmart 2.0 (5.8A di Uscita / 2.4A max per Porta, Ingresso da 2.4A) per iPhone, iPad, Huawei, Samsung Galaxy ecc, Garanzia a Vita -Nero Importante: per problemi tecnici ad alcuni utenti il prezzo potrebbe apparire standard e non scontato: confermiamo che il prezzo per oggi è di 28,04€, come visibile sulla pagina Amazon a cui il link "compra ora" fa riferimento. Ci scusiamo per l'inconveniente.Amazon mette oggi in offerta il caricabaterie portatile di RAVPower da 22000 mAh, caratterizzato dalla tecnologia iSmart e provvisto di tre porte USB. Le tre porte mettono a disposizione fino a 2,4A per ciascuna, consentendo di ricaricare contemporaneamente fino a due tablet e uno smarthpone. La capacità di 22000 mAh permette di ricaricare, ad esempio, un cellulare Samsung Galaxy S7 fino a 5 volte o un iPhone 6s fino a 9 volte. La tecnologia iSmart, inoltre, regola automaticamente la corrente in uscita in relazione ai dispositivi collegati, stabilizzandola.

In offerta, solo per oggi, al prezzo di 28,04 euro con uno sconto del 53% rispetto al prezzo di listino. Le scorte sono limitate e potrebbero terminare ancor prima della scadenza dell'offerta: fate in fretta!Dopo aver bloccato tutte le vendite e aver sostituito gli smartphone già in commercio, Samsung procede alla riattivazione delle vendite del nuovo Galaxy Note 7. Lo fa dalla Corea, il 1° di ottobre, e nei prossimi giorni anche nel resto del mondo, Italia compresa. La brutta vicenda delle esplosioni di una trentina di Note 7 sembra dunque essere stata lasciata alle spalle e l'azienda sudcoreana è pronta a combattere con il nuovo iPhone 7 Plus di Apple.Per tutti coloro che avevano in mente di acquistare un Galaxy Note 7 di Samsung è dunque arrivato il momento e l'azienda, tramite un post ufficiale, fa sapere che tutti i dispositivi in arrivo sul mercato non posseggono le batterie incriminate e che dunque non vi saranno problemi legati al precedente inconveniente. I controlli da parte dell'azienda si sono subito intensificati già dai primi esemplari esplosi, per identificare la causa del problema in un difetto presente nelle batterie, da lei stessa prodotte.

Per essere sicuri che il Note 7 in arrivo o comunque acquistato sia effettivamente esente dal problema, Samsung, ha dovuto modificare l'icona della batteria presente sul nuovo Note 7. Per questo i nuovi dispositivi useranno un'icona di colore verde sia nella barra delle notifiche, sia durante il blocco del dispositivo ma anche nell'Always-On-Display. Anche la confezione dei nuovi Note 7 recherà un piccolo simbolo quadrato sull'etichetta, in modo tale da permettere all'utente di verificare nell'immediato l'assenza di un prodotto con batteria difettosa.In Corea l'azienda ha cercato di riappropriarsi della fedeltà degli utenti persi intensificando la pubblicità del suo nuovo prodotto. Per questo ha allestito molteplici aree espositive, nei vari centri commerciali, permettendo quindi la prova in presa diretta del nuovo smartphone. La campagna pubblicitaria ha permesso di vendere direttamente oltre 30.000 unità di Note 7 in soli 2 giorni. Un dato decisamente importante segno che il nuovo phablet di casa Samsung riscuote comunque un alto grado di fiducia da parte degli utenti anche dopo la disavventura dell'esplosione delle batterie.

Get the Flash Player to see this player.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 03-05-2017 à 08h27

 Akku Fujitsu S26391-F974-L500 Alerter l'administrateur Recommander à un ami Lien de l'article 

Shake Reduction, Lächelerkennung und einer Face Recognition für bis zu 10 Gesichter und vieles mehr bieten vor allem Foto-Einsteigern die Sicherheit, garantiert immer hochwertige Bildergebnisse zu erzielen. Der leistungsstarke 12 MP CCD, der dreifach optische Zoom von 32 – 96mm (entspr. KB-Format), die hohe Empfindlichkeit bis ISO 3.200, Tonaufzeichnung und Videofunktion machen die Optio E85 zu einer überzeugenden «Immer-Dabei»-Kamera für Freizeit, Hobby und Beruf.Die neue Pentax Optio E85 wird ab Oktober 2009 zum Preis von CHF 199.- (UPE) in Schwarz erhältlich sein. Weitere Informationen gibt es hier

Mit der M85 startet Pentax eine neue Modellreihe im unteren Preissegment für Einsteiger, die dank vieler praktischer Features auch für den studentischen und beruflichen Alltag einiges zu bieten hat. Neben der Hauptfunktion als unkomplizierte Digitalkamera eignet sie sich zum Beispiel als Videokamera in HD-Qualität (1280 x 720 Pixel bei 15 Bildern pro Sekunde), als Diktiergerät und sogar für das digitale Dokumentenmanagement.Mit dem neuen «Copy»-Motivprogramm wechselt die M85 automatisch in den Makro-Modus (0,1 m bis 0,7 m), so dass sich Texte, Urkunden, Akten und Buchseiten gut lesbar abfotografieren lassen – die praktische Alternative zum Kopieren oder Abschreiben in Studium und Beruf. Hervorragende Abbildungsresultate garantieren dabei die hochauflösende Bildqualität dank 12-Megapixel-CCD und der sehr grosse 3,0″ LCD Display mit 230.000 dots. Dank der handlichen Größe von nur 90 x 58 x 19 mm (B x H x T) und einem stabilen Metallgehäuse ist die Pentax Optio M85 die ideale Kamera für Hosen-, Jacken-, Aktentasche oder Rucksack.

Darüber hinaus verfügt sie über alle wichtigen Features, die eine moderne Allroundkamera auszeichnen: Shake Reduction, Face Recognition für bis zu zehn Gesichter, diverse Motivprogramme sowie ein dreifach optischer und fünffach digitaler Zoom. Für die Stromversorgung sorgt ein leistungsstarker Lithium-Ionen-Akku.Minox hat sich mit den miniaturisierten Ausführungen klassischer Messsucherkameras aus den 50ern schon vor Jahren einen Namen gemacht. Jetzt erweitert Minox seine Classic Camera Kollektion um ein weiteres Modell in trendigem Weiss. Originell im Design vermutet man dahinter keine moderne Digitalkamera mit 5 Megapixel Auflösung.

In der Minox Digital Classic Camera 5.0 White Edition steckt die Technik einer modernen Digitalkamera ausgestattet mit einer Auflösung von 5 Millionen Pixel. Die Überwindung der Gegensätze macht die Minox DCC zu einer faszinierenden Synthese aus Klassik und Moderne. Für die neue Sonderedition wurde die DCC effektvoll in weiss gestylt und präsentiert sich in einer schwarzen, satingefütterten Holzbox mit Messingbeschlägen.Mit modernster Technik ausgestattet, liefert die DCC dabei scharfe, detailreiche und farbgetreue Bilder. Funktionselemente wie der 1,5-Zoll-TFT-Farbmonitor wurden so dezent in dies kleine Kamera integriert, dass sie den Charme von Nostalgie kaum beeinträchtigen. Als funktionale Ergänzung zum optischen Sucher unterstützt dieses Display den Anwender auf Wunsch bei der Bildkomposition. Für die Übertragung der Bilddaten auf den Computer bietet die DCC sowohl einen SD-Karten Steckplatz als auch eine USB-Schnittstelle. Neben Einzelbildern im Standardformat können auch Filmsequenzen im AVI-Format aufgenommen werden.

Alle Daten werden auf einem internen 128 MB-Speicher oder auf externen SD Speicherkarten abgelegt. Die Energieversorgung erfolgt über einen auswechselbaren Lithium-Ionen Akku. Die benutzerfreundliche Bedienung in Verbindung mit den äusserst kompakten Abmessungen machen die digitale Minox Classic Camera zum ständigen Begleiter – jederzeit schnell einsatzbereit für Schnappschüsse und Erinnerungsfotos: ein digitales Notizbuch im exklusiven Look!Zum Lieferumfang gehören neben der satingefütterten Holzschatulle ein Lithium-Ionen Akku, ein Netzgerät, ein USB-Kabel sowie das Handbuch. Die Minox Digital Classic Camera 5.0 White Edition ist ab Oktober zum Preis von CHF 420.– (UVP inkl. Mwst) im Fachhandel erhältlich.

(update) Gleichzeitig mit der Leica M9 wurde in New York auch die Leica X1 präsentiert. Es handelt sich um eine Kompaktkamera im M-Design mit Festbrennweite 24 mm und Autofokus sowie einem Aufklappblitz. Sie soll voraussichtlich Ende Dezember 2009 auf den Markt kommen und 1‘550 Euro kosten.Mit der Leica X1 stellt die Leica Camera AG, Solms, eine neue Generation von Leica Digitalkameras «Made in Germany» vor. Die Leica X1 ist mit einem CMOS-Bildsensor im APS-C Format ausgestattet. Zusammen mit dem Leica Elmarit 1:2,8/24 mm ASPH bietet der für diese Kameraklasse besonders grosse Sensor eine hohe Bildqualität. In Kombination mit den technischen Eigenschaften und den umfangreichen Einstellmöglichkeiten von der manuellen Steuerung bis hin zu den Automatikfunktionen ist die Leica X1 ein idealer Begleiter für einen breiten fotografischen Einsatz. Dabei ist die Kamera in ihrem Design so kompakt, dass man sie immer dabei haben kann, um einmalige Momente spontan festzuhalten.

Der CMOS-Bildsensor der X1 verfügt über 12,2 Megapixel. Die einzelnen Pixel der grossen Sensorfläche sorgen für geringes Bildrauschen, einen hohen Dynamikumfang und eine akkurate Farberkennung. Der Sensor weist gegenüber dem Kleinbild einen Brennweitenverlängerungsfaktor von 1,5 auf. So wird das fest montierte Objektiv Leica Elmarit 1:2,8/24 mm der Leica X1 zu einem vielseitig einsetzbaren Reportageobjektiv mit dem Bildwinkel der Kleinbildbrennweite von 36 Millimetern. Die Leica X1 zeichnet sich durch ein klares und konzentriertes Design aus. Die Gradlinigkeit in der Gestaltung mit der Reduktion auf das Wesentliche und das kompakte, handliche Gehäuse erinnern hierbei an die M-Kameras. Zusammen mit der soliden Bauweise aus Metall und einer griffigen, hochwertigen Belederung wird die X1 zu einer typischen Leica.

Die Leica X1 bietet übersichtliche Funktionen und ist mit einem einfachen Bedienkonzept intuitiv zu handhaben. Für den ganz unkomplizierten Umgang bietet die X1 zahlreiche Automatikfunktionen vom präzisen Autofokus bis zur Belichtungsautomatik. Dank der zahlreichen Automatikfunktionen ist die X1 bei Bedarf schnell und flexibel einsetzbar. Zusätzlichen kreativen Spielraum erhält der Fotograf durch die manuellen Steuerungsmöglichkeiten. Sowohl die Blende als auch die Belichtungszeit können über griffige Einstellräder auf der Oberseite der Kamera manuell kontrolliert werden, um bewusst Einfluss auf die Bildwirkung zu nehmen. Auch die Schärfe lässt sich manuell einstellen, ebenso wie Weissabgleich und verschiedene Bildparameter.
Durch den grossen Bildsensors mit seiner maximalen Empfindlichkeit von ISO 3200 und die hohe Lichtstärke von 1:2,8 ist die Leica X1 auch für den Einsatz in der Available Light Fotografie geeignet.

Helles LC-Display für Live-Modus
Das 2,7 Zoll-Display mit 230’000 Bildpunkten der X1 nutzt den Platz auf der Rückwand fast vollkommen aus und bietet selbst in hellen Umgebungen eine detaillierte Darstellung. Die Live-Wiedergabe ersetzt den optischen Sucher und zeigt eine akkurate Bildvorschau mit allen benötigten Informationen. Der Live-Modus macht die X1 aber auch flexibel für Schüsse aus ungewöhnlichen Perspektiven.

Die Leica bietet zur X1 umfangreiches Zubehör: Ein zusätzlicher Aufstecksucher mit 36 mm-Leuchtrahmen kann beispielsweise am Blitzschuh der Kamera befestigt werden und sorgt für jederzeit klaren Überblick, ohne dabei Strom zu verbrauchen. Auf Wunsch kann das Kameradisplay bei Nutzung des Aufstecksuchers abgeschaltet werden. Dann informiert eine gut sichtbare Leuchtdiode über die erfolgreiche Scharfstellung des Autofokus. Ausserdem kann ein zusätzlicher Handgriff genutzt werden, der den sichereren und griffigen Umgang mit der Kamera unterstützt. Weiterhin steht ein umfangreiches Taschensortiment zur Verfügung: Die Bereitschaftstasche bietet ausreichend Platz für die Kamera mit montiertem Handgriff und ist mit einem Täschchen für den Aufstecksucher am Trageriemen versehen. Die hochwertige Transporttasche schützt die Kamera perfekt und die Systemtasche im ansprechenden Design nimmt die Kamera inklusive Zubehör auf.

Get the Flash Player to see this player.

  Aucun commentaire | Ecrire un nouveau commentaire Posté le 03-05-2017 à 08h31


Historique : 03-05-2017
 

SYNDICATION
 
Fil RSS 2.0
Ajouter à NetVibes
Ajouter à Google
Ajouter à Yahoo
Ajouter à Bloglines
Ajouter à Technorati
http://www.wikio.fr
 

Allzic en direct

Liens Commerciaux
L'information à Lyon
Retrouvez toute l'actu lyonnaise 24/24h 7/7j !


L'information à Annecy
Retrouvez toute l'actu d'Annecy 24/24h 7/7j !


L'information à Grenoble
Retrouvez toute l'actu de Grenoble 24/24h 7/7j !


Application Restaurant
Restaurateurs, demandez un devis pour votre application iPhone


Fete des Lumières
Fête des lumières : vente de luminaires, lampes, ampoules, etc.

Votre publicité ici ?
  Blog créé le 21-06-2015 à 03h49 | Mis à jour le 03-06-2017 à 13h11 | Note : Pas de note